top of page
20211009_christoph-papsch_CPH0996.jpg

VITA

Theresa Klose, 1995 in Bonn geboren, hat sich in den letzten Jahren als eine gefragte Sängerin etabliert, besonders in den Bereichen Lied, Oratorium und Konzert.

Sie ist regelmäßig in den großen Kathedralen, Konzerthäusern und bei Festivals wie dem Leipziger Bachfest, dem Beethovenfest Bonn oder dem „Festival Alte Musik" in Knechtsteden zu Gast. Konzertreisen führten sie nach England, Frankreich, Italien, Norwegen und in die Niederlande.

Ihr Repertoire umfasst Musik des 17. Jahrhunderts ebenso wie romantische und zeitgenössische Werke.

Diverse Aufnahmen dokumentieren ihr Schaffen. Neben einer 2022 erschienenen Solo-CD („Augen“) wirkte sie bei zahlreichen Aufnahmen des Deutschlandfunks und des WDR mit.

Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit ihrem Lied-Partner Nico Köhs. Zudem sang sie mit namhaften Orchestern wie den Bochumer Symphonikern, dem Cölner Barockorchester, der neuen Hofkapelle Osnabrück sowie Mitgliedern des Gürzenich-Orchesters und der Bamberger Symphoniker. 

Nach Abschlüssen in Schulmusik und Germanistik studierte Theresa Klose in der Klasse von Prof. Kai Wessel Gesang an der Kölner Musikhochschule und schloss das Studium 2020 mit Bestnote ab. Ihre Ausbildung setzte sie bei der Sopranistin Juanita Lascarro in Frankfurt fort. Im Oktober 2022 begann sie zudem ein Aufbaustudium bei Prof. Thilo Dahlmann an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt, welches sie im Juli 2024 mit dem Master abschließen wird.

Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit ist die zudem seit 2017 als Stimmbildnerin der Kölner Domchöre tätig.

bottom of page